0 52 50 - 5 22 60
  info(at)groene-architektur.com

Heuerlingshof B

Die kleine Hofanalage in Delbrück führt die Verwendung alter Handwerkstechniken und naturbelassener Baustoffe in der Fachwerksanierung beispielhaft vor. Der Architekt Raymund Gröne erarbeitete zusammen mit dem Bauherrn ein Entwurfskonzept, das die Vorteile historischer Vorgehensweisen in der Baudenkmalpflege hervorhebt. So wurden fast ausschließlich Materialien verwendet, die auch zur Entstehungszeit der Hofanlage verfügbar waren. Die Fenster beispielsweise wurden bis hin zum Anstrich den historischen Vorbildern nachempfunden, ohne dabei auf einen zeitgemäßen verzichten zu müssen. Besonders in bauphysikalischer Hinsicht zeigen die historischen Materialien und Techniken eine Dauerhaftigkeit und Verträglichkeit, die Baustoffe aus der Bauchemieindustrie nicht liefern können.

 


 

Ihre Ansprechpartner


Jonathan Gröne und Arvid Gröne
Architekten

 

05250 5 22 60

info(at)groene-architektur.com