0 52 50 - 5 22 60
  info(at)groene-architektur.com

Dachgeschossausbau eines Bruchsteinhofhauses

Das gewünschte Raumprogramm der Bauherren in dem historischen Hofhaus aus Bruchstein bestand aus einem Mehrwert des Wohnens mit einem Schlafzimmer und einem zusätzlichen Bad. Der neue Wohnbereich sollte im Gegensatz zu den kleinen, schlauchartigen Räumlichkeiten mit niedrigen Deckenhöhen im alten Wohnteil mehr räumliche Weite und Höhe bieten. Ungefähr die Hälfte des ungenutzten Dachraumes wurde zu diesem Zwecke ausgebaut. Die landschaftliche Weitläufigkeit lässt sich durch eine kapellenartige Gaube mit bodentiefem Fenster auch im Inneren des Gebäudes erleben. Ehrliche und einfache Materialien, zum Beispiel Lehmputz an den Wänden, Fichtenholzdielen und eine Treppe mit Galeriegeländer aus Eichenholz bestimmen den Ausbau. Der alte etwas schief gebaute Kamin blieb als raumprägendes Element erhalten.

 


 

Ihre Ansprechpartner


Jonathan Gröne und Arvid Gröne
Architekten

 

05250 5 22 60

info(at)groene-architektur.com